Da will die Arge einmal helfen, aber…

561637_web_R_K_by_Dr. Klaus-Uwe Gerhardt_pixelio.deIch hätte nicht gedacht, dass der Tag kommen würde, an dem ich die ARGE in Schutz nehme. Es gibt diesen lustigen comicartigen Sparratgeber der ARGE, so wurde es zumindest in den Medien dargestellt. Schlimmer noch, die stellten es so dar, als ob die ARGE ein neues menschenunwürdiges Regelwerk erstellt hätte. Hetze hilft zur Aufmerksamkeit. Es hat funktioniert, ich wollte mir ein eigenes Bild machen und habe es mir angeguckt. Und überraschend, nicht wirklich, aber der Teil mit dem Sparen ist nur ein Teil davon. Ähnlich wie beim Kamasutra die Bilder, von denen alle allein sprechen. Auf der anderen Seite war ich enttäuscht da die ARGE soviel Kreativität bei ihren Anschreiben oder Forderungen unter Beweis stellt und plötzlich muss ich feststellen, Kreativität kommt hier zu kurz. Entweder folge ich den Tipps bereits, oder ich habe zumindest schon mal davon gehört. Gehen wir mal einiges durch:

EINKAUFEN

Tipp: Einmal die Woche einkaufen gehen

Meine Meinung: Ne gute Idee, aber ich denke jeder der was Besseres mit seiner Zeit anzufangen weiß, wie z.B. Arbeiten gehen, müsste über kurz oder lang auf diese Idee gekommen sein. Aber es gibt auch ein Gegenargument, denn in vielen Supermärkten werden Lebensmittel, die kurz vorm Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen reduziert angeboten.

Tipp: Eindecken mit haltbaren Lebensmitteln und auf Angebote achten

Meine Meinung: Sinnvoll, aber ich sehe die Gefahr über den Bedarf hinaus zu kaufen. So wie bei IKEA, wenn man vier gleiche Teppiche in einem Einkaufswagen sieht, weil sie im Angebot sind.

Tipp: Leitungswasser statt Mineralwasser

Meine Meinung: Alleine wegen der Schlepperei ne Idee. Selber mache ich es teilweise auch und wer das als unmenschlich dargestellt hat, kann sich gerne bei mir melden, um mir tragen zu helfen.

Tipp: Gemüse auf dem Wochenmarkt günstiger, als im Discounter.

Meine Meinung: Bei allem Verständnis, den Markt will ich sehen. Vielleicht wenn einer seinen Fotoapparat noch nicht verhökert hat, kann er Fotos machen und sie mir zukommen lassen.

Tipp: Vegetarier werden.

Meine Meinung: Da war wohl der Autor länger nicht selbst einkaufen. Fleisch ist öfter mal günstiger als Gemüse, aber die Tiere würde es im Endeffekt freuen, könnte ich mir vorstellen.

WASSER & STROM

Tipp: Dusche statt Vollbad

Meine Meinung: Wer kennt sie nicht, die Vollbadnehmer um 6 Uhr, die ein Vollbad nehmen und um 6:30 das Haus verlassen müssen. Ich denke, der Hinweis erledigt sich von selbst aber man kann noch weiter gehen, sogar beim Duschkopf kann man diese Dinger einbauen, die noch Luft dazwischen pressen. Alleine der Umwelt zuliebe ne Idee, wobei sich auch hier die Geister spalten, denn auch Wasserleitungen brauchen Wasser.

Tipp: Heizkosten sparen, indem man die Temperatur reduziert und richtig lüftet

Meine Meinung: Hier habe ich das Gefühl der Tipp ist älter als die Heizung selbst. Ich bin kein Freund von tropischen Temperaturen, ist das nicht sogar ungesund, wie trockene Luft und so? Ich glaube meine Heizungen würden auch das niedrigste fahren, wenn ich Geld, aber dafür kein Hartz IV hätte. Und lüften ja, was soll man dazu sagen? Ich bin gespannt, wann die ersten Fenster kommen, die sich nicht mehr kippen lassen.

Tipp: Steckleiste und stand-by-Betrieb vermeiden

Meine Meinung: Zeitsparend, nur einen Knopf ausschalten, anstatt viele. Was den stand-by-Betrieb angeht, bin ich sehr überrascht im Alltag zu sehen, wie wenig Menschen wissen, dass der Fernseher auch Knöpfe hat und nicht nur eine Fernbedienung.

Tipp: Austausch von WC Spülkästen, die mit Zug bedient werden.

Meine Meinung: WC Spülkasten durch Zug bedienen? Das gibt’s noch?

SONSTIGES

Tipp: Alten Hausrat im Internet verkaufen.

Meine Meinung: Dafür müssen die Sachen schon ur-uralt sein, davon mal abgesehen, dass wenn man seine Möbel verhökert, man nichts mehr zum Sitzen hat. Außerdem wäre Ebay nicht zu dem Ebay geworden, wenn es nur von Hartz IVern genutzt würde.

Tipp: Sozialkaufhäuser

Meine Meinung: Meine Erfahrung ist, es gibt zu wenig Angebote, ich habe noch nie das gefunden, was ich in dem Moment wirklich gebraucht habe.

Tipp: Schlussverkauf nutzen

Meine Meinung: Was soll ich dazu sagen? Heißt das, alle Weiber, die panisch durch die Geschäfte rennen, sind bedürftig?

Mein persönlicher Lieblingstipp

Tipp: Befreiung von Rundfunkgebühren

Meine Meinung: Bei der positiven Formulierung könnte man fast den Eindruck gewinnen, alle sollten jetzt zur ARGE gehen, damit sie nicht mehr zur GEZ müssen.

Fazit: Der Sparratgeber ist keine Glanzleistung, aber in der Luft zerreißen muss man ihn auch nicht. Die Tipps sind nicht neu, aber sicher auch nicht gefährlich. Die Medienaufmerksamkeit hat die ARGE somit nicht verdient. Ansonsten ist ein Ratgeber durch den ARGEdschungel, eine gute Idee, wer fühlt sich in diesem nicht manchmal überfordert? Ich für meinen Teil falle aus allen Wolken, wenn Post von Frau X kommt. Ob man das als Comic mit Familie Mustermann in den Hauptrollen darstellen muss, ich weiß es nicht. Der Unterhaltungsfaktor ist für mich nicht unbedingt zu erkennen. Und ganz ehrlich, es ist nicht unbedingt die Lektüre, die ich meinem Kind antun will. Wollte man witzig sein, oder zweifelt man an den interlektuellen Künsten des Adressaten? Gerne immer wieder versuchen und neue Auflagen drucken, bei der nächsten Fassung bitte auch Spartipps zum Thema Internet. Schließlich kam ich nur so an diesen Ratgeber. Wenn ich schon mal dabei bin, unter welcher Position sind die Kosten für einen Internetzugang aufgeführt?

(Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt  / pixelio.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s