Facebookerfahrung die 4.

Screenshot_2017-04-25-18-11-16Ich hatte also beim letzten Mal gefragt, ob er sich denn mit mir treffen wollen würde. Und am Wochenende wärs ihm viel lieber gewesen und ich war enttäuscht. Ich dachte, wenn er schon dem ersten Treffen nicht entgegenfiebert, wie solls dann erst später mal werden? Bevor ich mir ernsthaft Gedanken machen konnte, wie es mit anderen, die mich sonst noch anschreiben, läuft, lenkte er ein. Wir fanden einen Kompromiss. Wir wollten uns am Mittwoch um 14 Uhr nach unseren jeweiligen Arbeiten treffen. Ok, die Gefahr war gebannt. Und ich wollte mich unbedingt treffen, vielleicht nicht so sehr mit ihm als des Treffens wegen. Ich wollte einfach nicht nach zig Wochen feststellen, dass das ganze umsonst war. Die Tipperei am Abend, die Telefoniererei dazwischen. Der Termin stand also fest. Am nächsten Tag machten wir noch den Ort miteinander aus. Und dann läutete sich schon das Thema ein, was das ganze beenden würde. Ob ich ihn den küssen würde, wenn wir uns treffen würden, und er verstand nicht, dass ich das kein allzu gutes Gesprächsthema fand, und das immer und immer wieder in neuen Ansätzen. Als ich meinte „Ich kann das doch jetzt nicht einschätzen, wir treffen uns doch zum ersten Mal“, da sollte ich sagen, ob ich mir das nicht prinzipiell vorstellen könnte. Als ich dann auf seine Frage antwortet, dass ich finde, dass man das nicht vorab besprechen könnte, das müsste spontan über einen kommen, wenn überhaupt, dann hieß es, wenn doch uns beiden danach wäre, dann könnte man das auch tun. Und so weiter und so weiter, es war sehr mühselig und ich hätte mir vorher nicht träumen lassen was für Themen alle auf dieses eine Thema hinauslaufen können. Er hatte wirklich kein anderes Gesprächsthema mehr, es war zum verzweifeln und sehr langweilig. Und trotzdem wollte ich mich dann noch mit ihm treffen, alleine des Treffens wegen.

Dann hatte ich am Abend keine Zeit zu chatten, nur höchstens zu gucken, ob mir zwischendurch was geschrieben wurde. Als ich keine Zeit hatte, zu chatten, wurde mir auch nichts mehr geschrieben. Fand ich merkwürdig, diese Konstellation aus ‚wenn man mit mir spricht, spricht man nur mit mir, um mich zu fragen, ob man mir die Zunge in den Hals stecken könnte, sonst hatte man mir nichts mitzuteilen‘. Ich fand das auch zu wenig bemüht, ich habe mit anderen darüber gesprochen und es hieß, ich würde es übertreiben. Aber ist es nicht so oder sollte es nicht so sein, dass, wenn man wirklich Interesse an einem Menschen geweckt hat, dass er aus einem inneren Bedürfnis heraus mit einem kommuniziert? Und ich hatte darum auch explizit gebeten und ich könnte es auch zwischendurch lesen, nur ob ich Zeit hätte zu antworten, wüsste ich nicht.

Als ich am nächsten Tag etwas mehr Zeit hatte, fragte ich nach. Keine zufriedenstellende Antwort habe ich erhalten. Mir wurde sogar vorgeworfen, ich würde mich zu wenig öffnen und sorry, aber ich konnte das nur im sexuellen Sinne deuten, weil über anderes hatten wir nicht gesprochen. Ja klar, übers Küssen schon, aber ich bin alt genug, wenn nicht sogar zu alt, um zu wissen, dass das eine pseudoromantische Variante war, sich nach anderen Dingen zu erkundigen. Mich machte das unheimlich wütend, weil ich hatte zumindest was geschrieben. Vielleicht nicht das Innerste aus mir herausgepresst, wer tut das schon nach einer Woche chatten beziehungsweise bei jemandem, der dann mit Abkürzungen und höchstens zweizeilig antwortet.

Abends wurde dann nochmal gechattet. Dabei konnte das Problem von davor noch geklärt werden, dann kam das Thema küssen wieder, oh mein Gott. Ich hatte wirklich keinen Bock mehr, ich hatte wirklich gar keinen Bock mehr. Und ich erklärte ihm, dass ich das nicht verstehe, dass ich dann doch mehr erwarte von meinem Gesprächspartner und von allem. Da meinte er nur, ich hätte ihn verarscht und zu meiner Überraschung konnte ich gar nicht so schnell gucken, wie ich blockiert wurde. Tatsache war, ich wurde blockiert, alles war plötzlich blockiert, meine Nachrichten, ich als Person und so weiter. Ich weiß gar nicht, wie mir geschah.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Facebookerfahrung die 4.

  1. Ganz Schwach von dem „Mann“klingt nach wie schnell bekomme ich Sie ins Bett.
    Ich hoffe es läuft auch mal besser für Sie !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s