Facebookerfahrung die 12.

Screenshot_2017-04-25-18-11-16Nach gefühlten 2 Tagen, oder waren es doch nur 2 Stunden, ging der Lobgesang auf meine Cousine Gott sei Dank zu Ende. Und ich hatte noch mehr Zeit zu überlegen, was ich mache. Und ich konnte plötzlich aussprechen, was ich dachte. Kennt ihr das? Wenn etwas erst einmal ganz, ganz schlimm ist und dann weiß man plötzlich den humoristischen Aspekt einer Situation zu schätzen? Ich meine, wie lächerlich sind denn die beiden? Er, der es unbedingt nötig hat, und sie, die dann nichts Besseres zu tun hat, als ihn ausspionieren. Oh, jetzt greife ich wieder vorweg. Warum ich das weiß, dass sie ihn ausspioniert hat? Nun ja, das hat sie mir geschrieben. Sie hat sich wohl einen Fake-Account zugelegt. Was soll das? Was geht da ab? Ich meine, er ist so weit weg, da kann sie sich doch einfach anders orientieren. Egal, nicht mein Problem. Aber wie komme ich jetzt aus diesem Absurdum heraus? Wir Frauen, wir müssen zusammen halten. Also habe ich mir mehr erzählen lassen und diese Informationen hörten einfach nicht auf, es waren einfach zu viele, um sie hier wiedergeben zu können. Und seine Familie und so weiter. Und die wären ja schon ein Jahr lang zusammen. Eigentlich nicht. Erst mal war das nur 2-3 Wochen und dann schob sie ein ganzes Jahr hinterher.

Ich entschied mich, alle Informationen so weit weiterzugeben und für mich hatte sich auch der Fall mit ihm erledigt. Dennoch muss man ihm ja sagen, dass es sich erledigt hat. Ja, ich hatte ihm so was geschrieben wie, dass sich seine bei mir Zukünftige gemeldet hatte. Und dass ich ihn jetzt nicht sperren will, weil vielleicht will er mir da ja noch was erklären, wieso. Aber dass er sich nicht wundern soll, wenn ich mich nicht bei ihm melde, egal was er mir erklärt. Man ist ja schon neugierig. Wie war das noch mal damals mit dem Schreibkurs? Das Leben schreibt doch die besten Geschichten. Ja, ich muss sagen, an der Stelle musste ich wirklich an so etwas denken. Ich meine da ist einer um die 30 und sie ist locker um die 50. Er Afrika, sie USA. Was können die wohl gemeinsam haben? Wahrscheinlich nicht so viel. Beweggründe sind jedoch trotzdem mehr als offensichtlich. Egal, ich habe gedacht, er meldet sich nicht mehr. Es ist ja auch sehr peinlich auf frischer Tat ertappt worden zu sein.

Zu meiner Überraschung meldete er sich dann doch. Das wäre ganz anders, er kennt diese Frau noch gar nicht so lange. Sie hätten auch nicht so viel Kontakt gehabt und schon gar nicht hätten sie vor, zu heiraten oder so. Wow, Aussage gegen Aussage. Und ich meine, warum sollte sie denn lügen? Da ist das Motiv auf seiner Seite leichter zu erkennen. Aber so richtige Angaben, um ihre Aussagen zu widerlegen, die wollte er wiederum auch nicht machen. Von ihr habe ich parallel mehr Informationen bekommen, als es mir lieb gewesen war. Und um so mehr Informationen kamen, um so seltsamer wurde das Ganze, denn nachweisen konnte sie auch nichts. Ganz im Gegenteil mit mehr Informationen kamen dann auch mehr Widersprüche. Dann klang auch seine Geschichte einleuchtender. Das Problem war hier, dass es auch so klang, als ob er etwas zu verbergen hätte. Und wie gesagt, seine Absichten waren auch sehr leicht nachzuvollziehen. Und sie schickte immer mehr und er telefonierte mir hinterher. Auch immer schön die Anweisungen, dass ich jeweils den anderen blockieren sollte, weil der so und so wäre. Meine Fresse, so stellt man sich seinen Urlaub nicht vor.

Ich bat ihn, mir Bedenkzeit zu geben und nach einigen Telefonaten war er auch bemüht, sich daran zu halten. Sie habe ich schon eine ganze Weile ignoriert, weil ich dann gar nicht mehr so viel zu sagen hatte, was sie zwar nicht davon abhielt weiter zu schreiben, aber es wurde weniger. Beziehungsweise es vervollständigte ein Bild derjenigen, die mir das schreibt, auch wenn sie dies nicht beabsichtigt hat. Das passte alles vorne und hinten nicht zusammen, auch sich ihren Account anzugucken, brachte mich nicht weiter. Ganz im Gegenteil, es war eher verstörender. Ach ja, und sie war ein Trump-Fan. Ja, was sagt das jetzt über einen Menschen aus? Also, dass sie nicht alle Latten am Zaun oder auch nicht genügend Öl im Getriebe hatte, wurde immer offensichtlicher. Aber mache ich mir es an der Stelle nicht zu einfach? Ich meine, warum sollte sie sich so verhalten? Ist er wirklich ein Unschuldslamm? Dann kamen noch mehr Beispiele von ihr, mit wem sie noch gesprochen hat und bei wem er das sonst noch so gemacht hat. Sie sprach mit mir wie mit einem Opfer. Das Problem war, ich sah mich nicht als solches. Oh man, wie kommt man aus so etwas raus?

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Facebookerfahrung die 12.

  1. Dear Elwiro SzycaHow are you doing i hope you are fine is been a pleasure for me to right this latter to you for always sending this latter to me all do i can’t read German language….send my greeting to all friends and family membersSent from my Huawei Mobile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s