Neue Erfahrung (11)

458627_web_R_by_Martina Taylor_pixelio.deIch hatte in weiser Voraussicht einen Katalog von BSK-Reisen von der Messe mitgenommen. Da habe ich eine Anfrage gestellt. Genauso habe ich dann auch Rona-Reisen kontaktiert. Zu meiner Überraschung sind Sanitätshäuser nicht die einzigen Bereiche, wo Email-Verkehr, wie gesagt überraschend ist. Bei Rona-Reisen musste ich meine Anfrage mehrmals stellen, wenig überzeugend das Ganze. Und die Dame von BSK-Reisen hatte mir hinterher telefoniert, weil ich in meiner Anfrage-Email bestimmte Daten nicht angegeben hatte. Ich weiß es nicht, ob ich so besonders seltsam bin oder es an den Anderen liegt. Ich finde, anrufen ist immer schwierig, da man ja nicht weiß, was tut derjenige und wobei erwische ich ihn gerade. Und wenn es nur Einzelheiten zu meiner Anfrage gab, hätte man es sicherlich auch per Email erfragen können. Was sich mir nicht erschlossen hat, war, wenn ich einen Reiseveranstalter für Menschen mit Behinderung kontaktiere, ob es wirklich erheblich ist, ob ein Erwachsener behindert ist oder ein Kind. Vor allem ich wollte ja nur wissen, ob es die Möglichkeiten geben würde, welche Dienstleistungen vor Ort angeboten werden und das Allerwichtigste, kann ich es mir leisten. Ich verreise ja das erste Mal nicht nach Polen.

Siehe da, die Möglichkeiten gibt es, auch mit allem Drum und Dran organisiert. Vielleicht nicht überall hin, aber auf jeden Fall in die Türkei. Und dennoch hätte ich mir das so vorgestellt, dass ich erstmal Informationen einholen kann, ohne direkt in ein Angebot gezwängt zu werden. Bei BSK-Reisen gab es Appartements, die man in einer Ferienanlage mieten konnte und bei Rona-Reisen gab es Hotelzimmer im Angebot. Und wirklich wirklich überraschend war dann, dass die Appartements günstiger waren als die Hotelzimmer. Ich kann jetzt auch nicht mehr sagen, wie hoch die einzelnen Beträge waren, ich denke das ist für die Geschichte auch nicht wirklich von Bedeutung. Für jemanden, dem ein günstiges Angebot wichtig war, war der Preisunterschied schon erheblich. Nach einigen Tagen ließ es sich auch eine Mitarbeiterin von Rona-Reisen nicht nehmen, mich telefonisch zu kontaktieren. Und das Telefonat lief schon ganz witzig ab, weil ich wusste ja, dass ich den anderen Reiseveranstalter nehmen würde und deshalb dachte ich, es hätte sich mit Rona-Reisen erledigt. Und dann das. Sie rief mich ganz selbstsicher an, weil sie mir doch das tolle Angebot gemacht hat und ich hätte mich daraufhin nicht mehr gemeldet. Dann erklärte ich ihr, dass ich mich für einen anderen Anbieter entschieden hätte. Ich will nicht sagen, dass sie danach unfreundlich wurde, aber perplex auf jeden Fall und sie verabschiedete sich bei mir mit den Worten „Dann hoffen wir mal, dass da wirklich alles barrierefrei ist.“ Was soll man dazu sagen? Da war ich wiederum perplex. Ich mein, klar, sie hätte vielleicht eine Provision bekommen, wenn der Abschluss mit mir geklappt hätte. Aber das heißt ja nicht, dass ich nicht noch mal auf Rona-Reisen zurückgekommen wäre, wenn ich irgendwo hin hätte reisen wollen, wo der andere Anbieter keine Angebote bereit hält. Und sie müssten das doch kennen die Reiseveranstalter und alle anderen Dienstleister, dass es auch andere gibt, die eine ähnliche Geschäftsidee haben und dass wiederum Menschen verschiedene, nennen wir sie mal Angebote einholen, da darf man doch nicht zickig werden.

Und wer weiß, vielleicht hätte ich ja Blut geleckt. Vielleicht hätte ich dann meinen Blog umtaufen können in „Dorthin reise ich … Elwira Szyca“. Und dann hätte es Fotos gegeben von mir vor dem Buckingham Palace, von meinem Lifter vor den Pyramiden, von meinem Sohn mit einem Smiley im Gesicht vor dem Eifelturm, von meiner Assistentin ihren Händen an meinem Rollstuhl vor dem Rockefeller Center und von der Treppensteighilfe an der Chinesischen Mauer. Vielleicht bräuchte ich noch so einen Minibus, wo ich alles zusammen rein tun könnte, und damit dann die Welt bereise. Ach ja, was für eine schöne Idee. Und morgen ist schon wieder Montag, was das beste Argument ist für diesen Plan.

(Foto: Martina Taylor / pixelio.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s