Neue Erfahrung (23)

458627_web_R_by_Martina Taylor_pixelio.deAlso überweisen will ich. Zumindest 160€. Alleine die Spannung was passiert, wenn ich es tue. Ich melde mich also bei Western Union an. Völlig simpel. Überweise über Sofort-überweisung die 160€. Gott sei Dank, war es schneller als die Überlegung selbst. Es blieb ein Monat bis zum Urlaub. Da musste ich schnell sein. Western Union rief bei mir an. Das Gespräch musste ich auf Englisch führe und all diese Monate die ich schon Englisch sprechen musste, halfen mir, aber es fehlte das Vertrauensverhältnis, wodurch es holpriger wurde bis hin zu dem Vokabular, was ich hätte gebrauchen müssen. Ich wurde gefragt, ob ich denjenigen kenne, und woher ich den kenne. Ich habe alle Angaben wahrheitsgemäß gemacht, weil warum nicht? Meine Verantwortung, mein Geld. Und wie man hier gut lesen kann, in allen Einzelheiten, haben ich mir genug Gedanken darüber gemacht. Zu meiner Überraschung, ich habe das gar nicht so verstanden, wurde das Geld gar nicht überwiesen. Was war nochmal Selbstbestimmung die von anderen ausgeübt wurde? Ahja, Bevormundung. Die blöde Kuh hat das Geld wirklich zurück gehalten, das wurde mir erst bewusst, als er das Geld abholen sollte. Das war auch so ein Theater, der wollte gar kein Geld von mir annehmen, der wollte das alleine schaffen. Als ich ihn endlich überzeugen konnte, dass wenn er es wirklich alleine schafft, er mir das Geld wiedergeben kann. Und die Gefahr, dass der Urlaub ins Wasser fällt ist einfach zu groß, und er hat keine Zeit mehr zu gucken, wie er das Geld selbst zusammen kriegt.

Ja aber dann konnte er es tatsächlich nicht abholen, weil sie hat es wirklich zurückgehalten, die blöde Kuh. Ich hatte das im Internet kontrolliert. Ich hatte sie schon irgendwie so verstanden, aber nachdem da „In Bearbeitung“ stand, hatte ich mir doch nichts dabei gedacht, denn dann stünde da „Abgebrochen“. Dann dachte ich, dass es ein Standardtext von denen sei, dass man Leuten aus dem Internet kein Geld überweist, bla bla. Wie gesagt, war ich mir auch dessen bewusst, deshalb wollte ich es ja schicken, auch wenn ich nicht die erste war, die behauptet alles bewusst zu tun und sehr von sich überzeugt zu sein, aber ich denke, es ist etwas anderes, wenn man miteinander ein Jahr lang telefoniert als 2 Wochen chattet. Und nach wie vor ist mein Lieblingsargument: es ist meine Entscheidung und mein Geld. Tatsache war, er hat das Geld nicht bekommen, ich habe das Geld nicht gehabt und er auch nicht. Tolles Geschäft von Western Union. Ich glaube ich mache auch eine Bank auf, wenn so Bankgeschäfte aussehen. Wir überweisen das Geld zu Ihrem eigenen Schutz nicht, wie behalten es. Wenn es nicht so ärgerlich wäre, wäre es echt witzig gewesen.

Als ob das nicht schlimm genug wäre, musste ich mir noch Vorwürfe machen lassen, dass er mich nicht darum gebeten hätte und warum ich das gemacht hätte. Und während dessen läuft die Zeit weiter. Kein Visum, kein Geld, nur Vorwürfe. Ich hatte eine Bekannte, die in einer Reisebank arbeitet, darauf angesprochen. Sie meinte man dürfe niemals angeben, dass man die Leute nicht kennt. Ah nee, aber sie fand das seltsam, bei so einem relativ kleinen Betrag. Wenn ich da tausende, abertausende aus meiner Lebensversicherung, meine letzten Ersparnisse hergeben würde, wäre das was Anderes. Aber eigentlich dürften sie sich nicht anstellen.

Was soll ich machen, ich habe meinem Geld hinterher telefoniert. Western Union ist übrigens schlechter zu erreichen als es einem bei der Überweisungsmethode bewusst sein konnte. Und die konnten das nicht nachvollziehen erst mal, mein Geld war immer noch nicht da. Was soll ich machen? Das kann doch nicht rechtens sein. Das wäre doch aufgefallen, wenn es eine gängige Geschäftspraktik von Western Union wäre, das Geld nicht zurück zu schicken. Irgendwann könnte man mit dem Geld doch rechnen, hoffe ich. Es hat sich in Luft aufgelöst, über mehrere Tage, Und die Zeit läuft. Ich habe mich entscheiden ihm nochmal Geld zu überweisen, dieses mal in bar, und dann hätte ich zur Not gesagt… ich weiß nicht was ich gesagt hätte. Ich hab einfach nur gehofft, dass nicht gefragt wird. Und siehe da: da habe ich mir viel zu viele Gedanken gemacht und das dann auch umsonst. Wenn man nämlich den Überweisungsauftrag unterschreibt, steht daneben, dass man sich dessen bewusst ist und so weiter. Das fehlte natürlich bei einer Online-Überweisung. Der hat noch nicht mal gefragt, es war nach 5 Minuten erledigt. Mein Gott war ich angekotzt, aber jetzt konnte es losgehen. Ich hatte ihm das Geld geschickt und er sollte sich melden, wenn er es erhalten hat. Der Anruf, ich wusste gar nicht, dass es einen Anruf geben würde, kam schon eine Stunde später von Western Union, dass mein Geld abgeholt worden ist.

(Foto: Martina Taylor / pixelio.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s