Transitideen

199890_web_R_B_by_Tobias Bräuning_pixelio.deIch bin ja kein politischer Mensch, zumindest behaupte ich das. Was heißt das aber auch schon? Ich glaube aber aktuell kann man sich dem ganzen auch nicht entziehen. Das ich keine großen Stücke auf die CSU halte, ist schon mal durchgedrungen, oder? Ich glaube, wenn ich das wirklich detailliert darstellen wollen würde, was ich genau von dem Altherrenverein halte, könnte man rechtlich vorgehen und das kann ich mir bekanntlich, wie auch schon erwähnt, nicht leisten. Auf der anderen Seite muss ich sagen, ja, die Flüchtlingsdebatte, das ist weniger Transit als Sackgasse, irgendwo hört’s auf. Bis zum nächsten Mal. Mir persönlich ist das ehrlich gesagt viel lieber als das Fußballthema. Boah, wie lange noch. Aber ich lenke ab.

Was ich mich wirklich frage, dem Horst seine Idee mit den Transitzentren, für mich stellt sich das wie folgt dar: Vielleicht sieht’s der ein oder andere anders, ich hab ja auch nicht studiert, oder zumindest nicht fertig, aber ich lenke schon wieder ab. Ich bin einfach zu selbstbezogen. Spaß beiseite. Also diese Transitzentren, da sollen Flüchtlinge, die bereits in andere Ländern registriert sind, erst mal festgehalten werden. Aber dadurch, dass sie jederzeit freiwillig zurückgehen können, nur halt nicht nach Deutschland einreisen, sind die Zentren ja nicht geschlossen. Richtig? Also wenn ich mir das so genauer vorstellen soll, erinnert mich das an eine Mäusefalle. Aber vielleicht sehe ich das auch falsch. Und dann ist da noch diese Idee, rund um die Registrierung. Wenn die Länder, in denen Sie bereits registriert wurden, sie zurücknehmen müssen, warum sollten sie sich diese Mühe dann überhaupt machen? Besteht dann nicht die Gefahr, dass man auf die Registrierung verzichtet? Ist ja sowieso so ein Aufwand. Und dann wären Sie ja noch nicht registriert, wodurch die Idee mit den Transitzentren sich auch erledigt. Versteh ich das denn richtig?

Hat sich dann die Diskussion rund um das Transitzentrum nicht erledigt? Und wir sind nach diesem Experiment da, wo wir vorher waren? Wie gesagt, keine Ahnung von Politik, vielleicht verstehe ich das ganze einfach auch nicht, weil ich zu doof dafür bin. Vielleicht sollte ich auch mehr Vertrauen haben. Die Köpfe da oben von da unten werden es schon richten. Hoffe ich. Ne, wie gesagt, die Betonung liegt auf hoffe und nicht auf glaube. Ich würde mich persönlich wohler fühlen, wenn man wieder eine erneute Diskussion starten würde zu diesem, wie hieß es denn noch gleich, dieses Geld, was man bekommen würde, wenn man zuhause bleibt anstatt arbeiten zu gehen und das Kind dafür nicht in den Kindergarten stecken muss? Das, wo die, die Arbeit gehabt hätten, wahrscheinlich sowieso Arbeiten gegangen wären und die, die Leistungen bezogen hätten, dieses Geld von den Leistungen wieder abgezogen bekämen. Ich weiß´es nicht mehr, wie es hieß, aber irgendwann war’s dann weg. Ich weiß nicht ob es jemals eingeführt war. Auf jeden Fall war es auch eine CSU-Idee. Die war vielleicht nicht mehr durchdacht, aber weniger kostspielig und weniger Menschenverachtend. Ist nur mal so ’ne Idee.

 

(Foto: Tobias Bräuning / pixelio.de )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s