Prolog

DSC_3931sepiaDWozu ein Prolog? Was schreibe ich nur rein ohne, dass es zu lang ist und trotzdem viele Informationen gibt. Wozu denn? Die Themen sind hier mehr als vielseitig, in einen Hut packen kann ich es nicht. Auch wenn ich manchmal die Texte daraus ziehe. Ich versuche nur meine Gedanken zu teilen. Den Ärger, den Frust, die Faszination. Ach ja, vielleicht sollte man noch erwähnen, dass ich ganz nebenbei noch behindert bin. Das sorgt für ganz viel Ärger und Frust, aber nicht ganz so viel wie eine zu groß geratene Konfektionsgröße, oder ein präpubertierendes Kind. Das sind die Hauptthemen. Ohne die geht es nicht bei mir. Im Hintergrund sind da vielleicht noch sonstige nervige Menschen, auf die man trifft, ein Behördenchaos und natürlich das liebe Geld, was mir gerne fehlt.

Also eigentlich wie bei allen anderen Durchschnitts-Menschen auch. Warum es dann ausgerechnet diesen Blog noch zusätzlich geben muss? Nun ja, ob das wirklich sein muss, kann ich auch nicht beantworten. Ich weiß nur von meinem ausgeprägten Mitteilungsbedürfnis und ich habe vor, den mir zukommenden Herausforderungen mit Humor zu begegnen, soweit wie es mir möglich ist. Nicht immer kann man allem mit Humor begegnen, meistens hält man es damit aber besser aus. Und wenn Humor nicht hilft, gehe ich einkaufen und fülle zum Frust meine vier Kleiderschränke. Und wer weiß, vielleicht findet sich doch der ein oder andere wieder.

Vor diesem Hintergrund wünsche ich viel Spaß beim Lesen!

Advertisements