Gedanke des Tages

IMG S 3

Bei mir zuhause ist die Pubertät ausgebrochen, ich dachte das wäre so ähnlich wie bei Masern, wenn man es einmal überstanden hat, ist man immun. Zum Leid aller habe ich mich doch mit dem Zicken angesteckt, vielleicht auch ganz gut so, es ist wie Feuer mit Feuer bekämpfen.

Ein Hoch auf Papa

592303_web_R_K_B_by_Rolf Handke_pixelio.deWie gehe ich damit um? Mein Kind mag seinen Vater. Schlimmer wäre es doch, wenn es anders wäre. Dann hätte ich sicher etwas falsch gemacht. Was noch schlimmer wäre, weil der Vater ja in meinen Augen genug schlimmes tut. Und ich bin sicher, mich mag er auch, aber ich bin ja schließlich die Mutter. Und mag er seinen Vater auch nur, weil es sein Vater ist oder stehen wir beide um die Gunst des Kindes in unmittelbarer Konkurrenz zueinander? Objektiv betrachtet weiß ich, dass es noch bei Weitem nicht soweit ist. Und von Konkurrenz kann man auch nicht sprechen. Alles ist normal und wie es sein sollte. Aber Weiterlesen

Wem? Wann?

141804_web_R_by_I.Friedrich_pixelio.deWie fange ich an? Es geht jetzt nicht wirklich um den Text. In manche Dinge schlittert man einfach so rein, ohne dass man es geplant hätte, das heißt aber nicht, dass man es sich nicht in irgendeiner Art erhofft hat. Ganz schnell stellt sich die Frage, was soll daraus werden und was will ich? Das haben wohl alle Beziehungen gemein, aber wie geht man mit einer, sich neu anbahnenden Situation um, wenn man eigentlich schon in einer Beziehung steckt? Einer Beziehung, die über allen anderen Beziehungen steht und stehen sollte, die innigste von allen. Der Vorteil von Beziehungen ist der, Weiterlesen

Kok-Oh-weh

SAMSUNG CAMERA PICTURESSamstagabend. Ich bin einem Komplott auf der Spur. Wie hängt das Fernsehprogramm mit dem Geburtenrückgang zusammen? Ist das Fernsehprogramm an einem Samstagabend für den demografischen Wandel verantwortlich? Fünf verschiedenen Varianten des Tatorts, willkommen bei Carmen Nebel, eine Sendung, wo ich mich frage ob das nicht eine Therapie für Wachkoma Patienten ist. „Wach werden zum Umschalten“. Auf den Dokumentationssendern, die gerne mal an einem Samstagabend „Hitler – Wie er Maler werden wollte, aber nicht sollte“ zeigen, alternativ vielleicht noch Reportagen aus dem Todestrakt irgendwelcher amerikanischer Gefängnisse, die uns eine Selbstverliebtheit eines altertümlichen Systems näher bringen. Nicht, dass ich das gerne gucken würde, Weiterlesen