Haaresbreite

IMG-20180822-WA0002.jpgAlso schön, ich sah scheiße aus. Was mache ich jetzt damit? Möglichkeit a): Ich akzeptiere das für eine Weile. Denn wie schon gesagt, neue Frisuren zu akzeptieren, viel mir schon immer schwer. Möglichkeit b): Ich heule rum, weil ich mir für so nen Scheiß einen Tag frei genommen habe. Hat sich voll gelohnt. Nunja, nun kann ich weder Geduld, noch Akzeptanz. Da war noch ein Friseur in den Bilker Arcaden. Noch ein Vorteil eines Einkaufszentrums. Nicht nur barrierefrei, nein auch alles vor Ort und vor allem in mehrfacher Ausführung, wie ich feststellen musste. Also ging ich zum Friseur.. nochmal, und ließ mir die Haare erneut schneiden. Hier wirkte das schon seriöser. Hier ging nicht ‚einfach so vorbeikommen‘, hier brauchte ich einen Termin. Aber es ging noch am selben Tag. Aber will ich, dass meine Haare kürzer werden?

Weiterlesen

Neue Erfahrung (11)

458627_web_R_by_Martina Taylor_pixelio.deIch hatte in weiser Voraussicht einen Katalog von BSK-Reisen von der Messe mitgenommen. Da habe ich eine Anfrage gestellt. Genauso habe ich dann auch Rona-Reisen kontaktiert. Zu meiner Überraschung sind Sanitätshäuser nicht die einzigen Bereiche, wo Email-Verkehr, wie gesagt überraschend ist. Bei Rona-Reisen musste ich meine Anfrage mehrmals stellen, wenig überzeugend das Ganze. Und die Dame von BSK-Reisen hatte mir hinterher telefoniert, weil ich in meiner Anfrage-Email bestimmte Daten nicht angegeben hatte. Ich weiß es nicht, ob ich so besonders seltsam bin oder es an den Anderen liegt. Ich finde, anrufen ist immer schwierig, da man ja nicht weiß, was tut derjenige und wobei erwische ich ihn gerade. Und wenn es nur Einzelheiten zu meiner Anfrage gab, hätte man es sicherlich auch per Email erfragen können. Was sich mir nicht erschlossen hat, war, wenn ich einen Reiseveranstalter für Menschen mit Behinderung kontaktiere, ob es wirklich erheblich ist, ob ein Erwachsener behindert ist oder ein Kind. Vor allem ich wollte ja nur wissen, ob es die Möglichkeiten geben würde, welche Dienstleistungen vor Ort angeboten werden und das Allerwichtigste, kann ich es mir leisten. Ich verreise ja das erste Mal nicht nach Polen. Weiterlesen