Rachegedanken

572122_web_R_by_Anja Fester-Sielaff_pixelio.deIch habe mal wieder letztens „Die Teufelinnen“ gesehen mit Rosanne Barr und Meryl Streep. Kennt man doch, oder? Ich mochte den Film schon in meiner Jugend. Vielleicht ein Omen oder Zeichen. Und wer kennt das nicht, das Gefühl es heimzahlen zu müssen. Ich gehe mal davon aus so ziemlich jeder und ich bilde mir ein, ich mitunter am meisten. Wenn man schlecht behandelt wird, Weiterlesen

Advertisements

Wo ist das Niveau?

SAMSUNG CAMERA PICTURESOh, mir hat sich im Titel ein Fehler eingeschlichen. Der Film hieß wohl „Wo ist Fred?“.mit Til Schweiger. Es war wohl eher ein freudscher Versprecher. Zumindest erkennt man jetzt sofort, was ich von dieser Komödie halte. Komödie liegt wohl im Auge des Betrachters. Vielleicht sollte ich mir den Film mal ausleihen und mithilfe des Making-of herausfinden, was man sich dabei gedacht hat. Im Gegensatz zu dem Üblichen „nett gemeint“, ist das bestimmt hier nicht böse. Und es ist immer so wichtig, wie ich das meine? Ist die Hauptsache nicht die, wie es wo ankommt? Hier ist, wenns doch nicht so gut ankam, der Ursprung von „gut gemeint“, welche meiner Meinung nach die Großmutter von „Scheiße“ ist. Wollte man da Inklusion? Wir sind alle gleich und deshalb darf Weiterlesen

Keine „Turbo“ – Antwort

565913_web_R_K_B_by_Katharina Wieland Müller_pixelio.deEs gibt Neues in meinem Bestreben meine Vorstellung von meinen Rechten umzusetzen. Als Kampf David gegen Goliat kann man die Sache nicht wirklich darstellen. Aber den Umgang des Ufa-Palastes mit meinem Anliegen kann man wohl als nicht hinnehmbar ansehen. Vielleicht hätte ich mir an Dusty doch kein Beispiel nehmen sollen. Es einfach mal zu probieren. Ich habe im Zusammenhang mit meinem Beitrag über jenen Kinobesuch etwas Neues zu berichten. Wobei was „Neues“ Weiterlesen

Kok-Oh-weh

SAMSUNG CAMERA PICTURESSamstagabend. Ich bin einem Komplott auf der Spur. Wie hängt das Fernsehprogramm mit dem Geburtenrückgang zusammen? Ist das Fernsehprogramm an einem Samstagabend für den demografischen Wandel verantwortlich? Fünf verschiedenen Varianten des Tatorts, willkommen bei Carmen Nebel, eine Sendung, wo ich mich frage ob das nicht eine Therapie für Wachkoma Patienten ist. „Wach werden zum Umschalten“. Auf den Dokumentationssendern, die gerne mal an einem Samstagabend „Hitler – Wie er Maler werden wollte, aber nicht sollte“ zeigen, alternativ vielleicht noch Reportagen aus dem Todestrakt irgendwelcher amerikanischer Gefängnisse, die uns eine Selbstverliebtheit eines altertümlichen Systems näher bringen. Nicht, dass ich das gerne gucken würde, Weiterlesen