Welches Geschlecht hat Sexismus?

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA„Paula kommt“ wieder. Schockiert bin ich schon, überrascht jedoch nicht. Irgendwie konnte man sich das schon denken. Sex sells und dabei wird es wohl immer bleiben, solange es Hirnareale gibt, die befriedigt werden wollen. So wie ich beim letzten Zuschauen nach einigen Minuten genug hatte, so reichte diesmal die Werbung. Nach 22 Uhr strahlt SIXX eine Version des Programm-hinweises aus, in der die Expertin und ihre Interviewpartnerin sich gegenüber sitzen, in riesigen Sesseln, und dazwischen steht ein nackter Mann mit einem SIXX-grünen Balken im Schritt. Bin ich verklemmt, oder ist das schon zu viel? Was auch immer mit mir los sein mag, ich finde es nicht interessant genug, die Sendung zu gucken, um dann festzustellen, ob in der Sendung selbst der Balken fällt, oder Bestand hat. Ich frage mich auch, wie das wohl ist neben einem nackten Mann zu stehen, während man interviewt wird zu seiner Sexualität. Vielleicht bin ich verklemmt, vielleicht steh ich einfach nur drüber. Ich weiß es nicht, wie denkt man da draußen? Man muss wohl anders denken als ich, weil in den letzten Stunden ein Countdown läuft, wie bei irgendeiner Talent- oder Gesangsshow. Und das würde der Sender doch nicht tun, Weiterlesen

Experimentiert

Ich hätte Monk sehen sollen. Aber was solls? Irgendwann kann ich die einzelnen Folgen mitsprechen. Mittlerweile fallen mir sogar nicht zu Ende gedachte Lösungen auf. Stattdessen habe ich aus dem Zufall heraus das Jenke Experiment mir angeguckt. Ohne so einen RTL-Flair geht es wohl nicht, muss man im Fernsehn immer so eine Freak-Show machen? Die Sendung mit dem Experiment war ja sehr bemüht, aber ich hab keine Geduld, für mich reich363346_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.det so was nicht. Ich bin irgendwie dieser Selbsttests leid. Dieses „wie das wohl ist, wenn man im Rollstuhl sitzt“. Mal davon abgesehen, dass man aufstehen kann, gibt es doch nicht das ganze Spektrum zu erkennen. Aber eine andere Frage, die sich mir stellt, ist, ob es dann vielleicht doch Hoffnung gibt. Wenn man allseits bekannte Klischees abdecken kann und wenn das dann noch nicht reicht, dann muss man was einbauen, wie Menschen, die sich gerne verstümmeln würden. Und das ist doch gut oder? Denn dann sind die Behinderten zu normal, zu langweilig.

Ich würde mir eine Sendung wünschen, in der ein Behinderter, ich weiß noch nicht mal, ob das gerade politisch korrekt ist, der irgendwas erzählen kann, oder irgendjemanden interviewt und weder das Eine noch das Andere hat etwas damit zu tun, Weiterlesen