Erinnerung (9)

362829_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deJetzt war ich wieder zufrieden, obwohl ich mich frage, ob das so alles richtig ist. Ich mecker an etwas herum und schon wird meinem Willen gefolgt. Ist es dann wirklich noch authentisch? Okay, er ist meinem Willen nicht direkt gefolgt, er war unerwartet widerspenstig. Ich wollte ja im Grunde nicht, dass er das direkt umsetzt. Ich wollte, dass er einsieht, dass das nicht schön ist für mich, wenn ich ihn mit der Welt da draußen teilen muss. Dass ich irgendetwas mit ihm habe, weil wir ja kein Sex haben (oder keinen, den ich erwähnen würde), was nur wir beide untereinander haben und sonst keiner. Und ich weiß bis zum Schluss nicht, ob er das wirklich verstanden hat oder ob er meine Gefühle nicht verletzen will oder ob er mir einfach meinen Willen gelassen hat, damit ich aufhöre zu meckern. Oder und das ist auch noch eine Alternative, er will es mir recht machen. Im Zusammenhang mit der Idee des Heiratens könnte das auf einen Plan hindeuten. Und das wiederum wirft eine andere Frage auf. Es ist doch so, manchmal will man es dem Menschen recht machen, nur um ihn glücklich zu machen oder weil es einem selbst egal ist, weil man auch manchmal keinen Kompromiss eingehen muss, um dem anderen einen Gefallen zu tun. Dann ist es doch keine Manipulation, dann ist es doch nur nett. Wer sagt denn, dass er nicht nur nett sein wollte. Vielleicht. Weiterlesen