Erinnerung

 

354086_web_R_K_B_by_Harald Wanetschka_pixelio.de

Hier eine Erinnerung an einen vergangenen Text mit dem Titel „Erstickungsgefahr“.

Von der Blamage von damals ist nicht viel geblieben, aber ich nehme an, ihr kennt das: ab und zu überkommt einen dieses Gefühl – da war mal was.

Viel Spaß beim Lesen!

https://dasdenkeichduesseldorf.wordpress.com/2016/04/24/erstickungsgefahr/

Weiterlesen

Erstickungsgefahr

354086_web_R_K_B_by_Harald Wanetschka_pixelio.deMeine erste Hausaufgabe für den Schreibkurs. Ich war so stolz. Wir sollten einen Gegenstand beschreiben, der charakteristisch ist und ich habe das, wie ich meine, sehr gut gemacht. Ich konnte es kaum erwarten, vorzutragen, was ich mir da so überlegt hatte. Oder besser gesagt, was ich gesehen habe, denn in Ausdenken oder Überlegen bin ich ja nicht so stark oder habe zumindest eine längere Zündschnur. Vielleicht war das einer Weiterlesen

Isolierte Teilhabe

KreiseIsolierteTeilhabemitDBei jeder Veranstaltung die Frage, mit oder ohne Assistenz. Wenn ich die Assistentin mitnehme, verkommt sie ganz schnell zu meinem siamesischen Zwilling, schlimmer noch, wenn ich zu ihrem siamesischen Zwilling werde. Man glaubt gar nicht, wie oft ich die Erfahrung mache, dass gerne versucht wird, mit meinen Assistentinnen darüber zu reden, dass man selber auch schon mal Zivi war, oder in einem Altenheim ausgeholfen hat. Und ich stehe daneben. Es ist eigenartig, aber die Assistentinnen finden das auch nicht aufregend, regelmäßig zu hören, dass man selbst so einen Job nicht tun könnte. Deshalb ist es einfacher, wenn von Anfang an geklärt ist, dass die Assistentin zwar dabei ist, aber nicht an der Situation teilnimmt. Man muss sich vorstellen, dass ich niemals alleine bin, Weiterlesen