Erinnerung

212479_web_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.de

Heute: Aus großer Wortwahl folgt auch große Verantwortung. Ein Klassiker zum Thema „Siezen oder Duzen?“

Viel Spaß beim Lesen.

https://dasdenkeichduesseldorf.wordpress.com/2017/03/19/kuschelkurs/

 

Weiterlesen

Erinnerung

3781547679_a9c9cd0e23_z

 

Zur Erinnerung an die prüden 50er-Jahre hier ein Text vom Juni 2016. Viel Spaß beim Lesen!

https://dasdenkeichduesseldorf.wordpress.com/2016/06/19/sich-die-bloesse-geben/

 

 

Weiterlesen

Kuschelkurs

212479_web_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.deNa du. Ich hab so meine Probleme mit dem `Du`. Ich denke, wenn die deutsche Sprache ein `Sie` im Angebot hat, sollte man von diesem auch Gebrauch machen. Ich könnte mir gut vorstellen, jetzt wo das `Du` immer mehr durchkommt, dass das `Sie` irgendwann aussterben könnte. Und ich bin ganz froh, dass ich bei meiner ungesunden Ernährung, Weiterlesen

Sich die Blöße geben

3781547679_a9c9cd0e23_zDie Böhmermann-Affaire hat mal wieder gezeigt, dass man immer vor der Entscheidung steht, ob man sich über etwas aufregt oder nicht. Das kam mir bekannt vor, ich hatte mal eine Biographie von Hildegard Kneef gesehen und in den 50er Jahren hatte sie sich in einem Film entblößt. Da war die Aufregung in dem prüden Deutschland sehr groß. Zu ihrer Verteidigung, wobei ich nicht mehr genau weiß, wie lange sie schon der Aufregung ausgesetzt war und auch nicht in welchem Umfang, meinte sie, dass sie nicht nachvollziehen könnte, wie man sich über eine nackte Frau aufregen könnte, in einem Land, in dem der Holocaust stattgefunden hat. Das ließ mich auch eine ganze Weile nicht mehr los, auch wenn es jetzt nicht eins zu eins wiedergegeben werden konnte, es Weiterlesen

Ein Hoch auf Papa

592303_web_R_K_B_by_Rolf Handke_pixelio.deWie gehe ich damit um? Mein Kind mag seinen Vater. Schlimmer wäre es doch, wenn es anders wäre. Dann hätte ich sicher etwas falsch gemacht. Was noch schlimmer wäre, weil der Vater ja in meinen Augen genug schlimmes tut. Und ich bin sicher, mich mag er auch, aber ich bin ja schließlich die Mutter. Und mag er seinen Vater auch nur, weil es sein Vater ist oder stehen wir beide um die Gunst des Kindes in unmittelbarer Konkurrenz zueinander? Objektiv betrachtet weiß ich, dass es noch bei Weitem nicht soweit ist. Und von Konkurrenz kann man auch nicht sprechen. Alles ist normal und wie es sein sollte. Aber Weiterlesen