Dekolltismus

751366_web_R_by_fritz zühlke_pixelio.deAuch wenn ich gestern Shoppingqueen gesehen habe, will ich mal nicht darüber schreiben, aber ohne Klamotten komm ich auch diesmal nicht aus. Mal wieder Karnevalszeit. Habe ich schonmal geschrieben, dass ich immer behaupte, dass ich Karneval nicht mag, und dann wenn es soweit ist, dann ist es zu spät, dann habe ich kein Kostüm, verkleide mich nicht und es dann sein lasse? Dann bereue ich es. Ich bin spießig, verklemmt. Habe einen Stock im Arsch, der mir sicher das Sitzen sehr schwierig machen würde, aber im übertragenden Sinne stimmt das bestimmt. Im Grunde beneide ich die Menschen, die ausgelassen feiern können. Das einzige was ich an Karneval nicht mag, neben den Scherben und ggf den Kontakt mit meinen Reifen, sind die Frauen. Nicht Frauen im Allgemeinen. Wenn das der Fall wäre, hätte ich ein Problem Weiterlesen

Jeck anders

223744_web_R_K_B_by_I.Friedrich_pixelio.deEndlich Aschermittwoch. Eigentlich, wenn ich die ganzen verkleideten Menschen sehe an Altweiber, bereue ich, mich nicht daran zu beteiligen. Aber dieses Jahr waren die Karnevalstage zu jeck. Leider hatte das weniger mit Karneval zu tun. Am Samstag fiel mir auf, dass ich krank bin. Eine Erkältung schlich sich ein, deren Symptom der Schnupfen, Konsequenz das Nase putzen, Auswirkung ein wunder Hautkrater an Nase und Oberlippe. Voll sexy.

Am Sonntag keine Gnade mit mir und meiner Gesichtsentstellung. Und wieder mal im Nachhinein eine Verkleidungsidee: Neurodermitis, Brandwunde oder ganz allgemein Hautirritation, wie immer zu spät. Ich musste ins Kino „Mr Peabody und Sherman“. Das war so ein Tag, wo ich dachte, dass neben der Hornhaut noch Fieberwahn dazu kommt. Ich weiß nicht, ob ich es richtig verstanden habe, Weiterlesen