Wenn Rollstuhl einfach wäre … (13)

SAMSUNG CAMERA PICTURESWas macht man, wenn mit einem so gesprochen wurde? Okay, ich glaube schon, dass die anderen ein Stück weit genervt sind, vielleicht sogar berechtigt. Auch wenn das nicht meine Absicht ist, so muss mir geholfen werden. Noch bevor ich einen Plan fassen konnte, was ich jetzt tun will, hatte sich im Hintergrund was getan. Mich rief erst mal ein Mitarbeiter der AOK an, der meine Beschwerde bearbeitet, und wollte mit mir einen Termin bei mir zuhause ausmachen. Das hörte sich ganz gut an, vielleicht würde mir dann so auch geholfen werden. Aber was noch viel besser war, nicht nur die Beschwerde an die AOK ist erfolgreich angekommen, nein, auch die Beschwerde, die ich dem Sanitätshaus zukommen ließ, wurde von der Geschäftsführung zur Kenntnis genommen. Woher ich das weiß? Der Mitarbeiter, der noch den Tag zuvor an der Vertrauensbasis seine Zweifel geäußert hatte, rief erneut bei mir an. Und er hatte das nicht so gesagt, aber dem, was er dann gesagt hat, konnte man entnehmen, dass die Geschäftsführung an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert sei. Was man nicht plötzlich alles für Möglichkeiten hatte. Und natürlich ließ er sich nicht nehmen, die Vorteile seines Sanitätshauses zu nennen: Größe, Menge der Mitarbeiter, Serviceleistungen und so weiter und so fort. Der hat wohl einen auf den Deckel gekriegt. Dabei hatte ich die Beschwerde schon ein paar Tage zuvor verschickt, so dass unser letztes Gespräch gar nicht mehr erfasst werden konnte. Und ehrlich, was habe ich von mehr Mitarbeitern, wenn der Fuhrpark es nicht zulässt, einen Rollstuhl direkt zu transportieren und nicht erst mal eine Woche zu warten? Weiterlesen

Advertisements

Wenn Rollstuhl einfach wäre … (12)

SAMSUNG CAMERA PICTURESWieder mal tat sich nichts. Am Montag rief ich bei der Krankenkasse an. Ich hatte ja versprochen Bericht zu erstatten. Man hörte sich das wie gewohnt an und hatte Verständnis. Natürlich war der Kostenvoranschlag noch nicht da. Also warten wir bis morgen. Weiterlesen

Wenn Rollstuhl einfach wäre … (11)

SAMSUNG CAMERA PICTURESWie nach jedem Gespräch, wenn der hochkompetente Mitarbeiter des Sanitätshauses da war, hatte ich hier auch ein gutes Gefühl. Die Erfahrung lehrt mich allerdings anderes. Es blieben dann doch einzelne Fragen offen, wie zum Beispiel: Wird sich das Ganze so umsetzen lassen, wie er das versprochen hat? Bei den Gesprächen davor blieben ja auch nie irgendwelche Wünsche offen. Ein anderes Problem ist: Warum gehen mittlerweile überambitionierte Sicherheitsmaßnahmen von irgendwelchen Ingenieuren über den Nutzen und die Alltagstauglichkeit? Da sind wohl schon einige aus dem Rollstuhl raus gefallen und daher vordere Stützräder, die im Vergleich zu meinem jetzigen Modell nicht mehr am Fußbrett, sondern am Rollstuhl selbst befestigt sind. Der Laie denkt vielleicht: uninteressant! Aber ich muss mit der U-Bahn fahren und da wiederum haben andere Ingenieure es nicht hingekriegt Bahn und Bahnsteig auf eine Höhe zu bringen. Und das war ärgerlich, aber überwindbar. Dadurch dass ich meinen Rollstuhl nach hinten kippen konnte, gingen die Stützräder mit und ich konnte ohne Widerstand in die Bahn fahren. Es bremste mich gar nichts aus. Jetzt denkt vielleicht der Laie: es gibt doch diese Taxis für die Behinderten! Und die gibt es ja auch. Ob die so regelmäßig fahren können wie Bus und Bahn, ist auszuschließen. Und außerdem finde ich es toll, wie jeder andere auch mit der Bahn zu fahren. Mal von der Flexibilität abgesehen, Kosten sollen hierbei gar nicht erst erwähnt werden. Auf die TEILHABE kommt es hier an! Weiterlesen

Wenn Rollstuhl einfach wäre … (10)

SAMSUNG CAMERA PICTURESEr hat angerufen und er hat dann auch zurückgerufen, was ich immer noch überraschend finde. Ach ja, ich rede immer noch von dem Mann bei der Krankenkasse. Es wäre wohl so, das wüsste er nicht genau, aber die würden bei dem Termin, den das Sanitätshaus Reha Team West am Freitag mit mir ausgemacht hat, einen Ersatzrollstuhl mitbringen. Und da wäre er sich jetzt nicht sicher, ob ich das Vorführmodell behalten würde oder ob ein Rollstuhl extra kommt, aber auf jeden Fall würde ich einen Ersatzrollstuhl dann haben. Und ich sollte mich auf jeden Fall nach dem Termin bei ihm melden, zur Not, wenn das so weiter geht, müsste man über ein anderes Sanitätshaus nachdenken. Und ich meinte noch, meinen Sie das Sanitätshaus Schäfer zum Beispiel, weil mit denen hatte ich ja schon immer Ärger und wir beide hatten auch schon mal vor 2-3 Jahren über Abrechnungen und ihre Interpretationsspielräume gesprochen. Was witzig ist, denn von diesen Interpretationsspielräumen erzähle ich die ganze Zeit. Das heißt, das dürfte den Krankenkassen auch nicht unbekannt sein, dass man mal die Rechnungen bzw. die Ausführungen der Reparatur prüfen sollte. Aber nein, er meinte nicht das Sanitätshaus Schäfer, daran hätte er gar nicht gedacht. Weiterlesen

Wenn Rollstuhl einfach wäre … (9)

SAMSUNG CAMERA PICTURESDann musste ich anrufen. Das geht ja nur während meiner Arbeitszeit, man muss ja deren Arbeitszeiten beachten und ich hatte sehr viel Zeit darüber nachzudenken, auf dem Weg zur Arbeit. Und ich habe noch Glück, es ist Sommer, es ist hell, es ist trocken. Und bitte, bitte jetzt nicht denken, es könnte schlimmer sein. Es ist Zufall und liegt vielleicht nur daran, dass ich sonst immer ein netter Mensch bin und meinen Teller gestern leer gegessen habe. Der war immer noch überrascht, also der von der Krankenkasse, dass die sich noch gar nicht bei mir gemeldet haben. Eigentlich schön, wenn man so naiv ist und von den Problemen in der Welt da draußen noch nichts in Erfahrung gebracht hat. Ich erkläre ihm dann auch, dass es jetzt gar nicht mehr geht und so weiter. Wie immer ist er hoch verständnisvoll, aber was habe ich bis hierhin davon gehabt? Aber diesmal gibt es eine Deadline, er ruft mich gleich zurück, wenn sie sich bis dahin nicht bei mir gemeldet haben, dass ich mich bei ihm melden soll. Und erneut die Nachfrage, ob wir immer noch über ein Permobil mit den gleichen Funktionen sprechen, denn mit einem anderen kann ich nicht in die U-Bahn und in die Arbeit. Wohl ja, mal gucken. Nun, jetzt könnte ich mir einbilden, dass das Problem jetzt geklärt ist, dass das Licht am Horizont oder am Ende des Tunnels, von mir aus beides, zu sehen ist. Meine Erfahrung lässt mich aber anderes denken. Weiterlesen